Silo- und Maschinentechnik - SAKRET

Das händische Verteilen von in Eimern abgefülltem Material, z. B. über die Gerüst- oder die Geschosslagen eines Gebäudes, ist zeit- und kräfteraubend. Schneller, sicherer und vor allem einfacher geht es mit der SAKRET Silo- und Maschinentechnik.

Dabei sind am Anfang lediglich vier Sachverhalte zu klären - entweder mit einem unserer kompetenten Partner aus dem Baustofffachhandel oder direkt mit uns. Zu klären sind: Art der Baustelleneinrichtung, Fassungsvermögen bzw. Art des Silos, Mischertyp und die Förderleistung der Pumpe. Und dann hat das Bauhandwerk - sauber abgestimmt auf das einzelne Bauprojekt - alle Vorteile der SAKRET Silo- und Maschinentechnik auf seiner Seite:

  • höhere Verarbeitungsleistung
  • sicherer Arbeitsablauf
  • weniger Materialverlust und
  • verkürzte Rüst- und Reinigungszeiten auf der Baustelle.

Silo-FüllstandsgewichteMindestfläche zum Aufstellen von Silos 

Variable Aufstellhöhen sind nach Absprache möglich. Silofüße auf Holzbohlen oder Kranzschwellen auf ebenem, festem Untergrund. Je nach SAKRET Lieferwerk sind auch geringfügig andere Konstruktionen im Einsatz. Einzelheiten erfragen Sie bitte bei Ihrem zuständigen SAKRET Lieferwerk.

Siloreglement

  1. Gegenstand
    Die SAKRET AG/SA überlässt dem Benützer auf Bestellung hin, technisch geeignete und einwandfrei funktionierende Baustellen-Silos zum Gebrauch. Die Silos sind für den Umschlag von losen Trockenspritzmörteln und Trockenspritzbetonen der SAKRET AG/SA eingerichtet.
  2. Verwendung
    Die Silos dürfen nur mit Produkten der SAKRET AG/SA beschickt werden. Ausnahmen bedürfen besonderer und schriftlicher Vereinbarung. Der Benützer haftet für Schäden aus Missachtung dieser Bestimmung.
  3. Bestellung
    Die Silos sind mindestens 3 Arbeitstage vor Gebrauch zu bestellen! Die SAKRET AG/SA übernimmt in keinem Fall eine Haftung für damit verbundene Folgen von Bauverzögerungen, Wartezeiten usw.!
  4. Lieferfristen
    Bei vereinbarten Terminen für Auslieferungen per LKW handelt es sich immer um Richtzeiten. Für Lieferverzögerungen infolge höherer Gewalt (z.B. erschwerte Verkehrsbedingungen) wird keine Haftung übernommen. Eine Entschädigung für allfällige Wartezeiten wird nicht entrichtet!
  5. Transport
    Für alle Transporte der Silos ist ausschliesslich die SAKRET AG/SA zuständig. Dies gilt auch für Transporte von einer Baustelle des Benützers zu einer anderen.
  6. Installation
    Der Silobenützer bestimmt den Standort der Silos und bereitet diesen vor Anlieferung der Silos auf eigene Kosten vor. Er stellt die für das Auf- und Abladen benötigten Mitarbeiter sowie allfällige Hilfsmittel kostenlos zur Verfügung. Der Benützer ist verpflichtet, bei Anlieferung der Silos eine kompetente Person zur Überwachung der Arbeiten auf die Baustelle zu entsenden.
  7. Anforderungen an den Standplatz
    Der Standplatz für Silos muss problemlos durch das Silo-Transport-Fahrzeug, auf sicherer Fahrbahn und ohne Behinderung, erreicht werden können. Der Standplatz muss frei sein von Oberleitungen (Strom, Telefon etc.); ferner muss er ausgeebnet und auch bei schlechten Witterungsverhältnissen tragfähig sein. Der Standplatz muss mit dem Zufahrtsweg eine Ebene bilden, damit die Silos absolut senkrecht auf tragfähiger Unterlage (Bahnschwellen, Kanthölzer etc.) aufgestellt werden können.

    Der Unterbau muss gegen Unterspülung und seitliches Abrutschen (z.B. am Rande von Baugruben) gesichert sein. Beim Aufstellen der Silos auf aufgeschüttetem oder unstabilem Boden ist im Hinblick auf die damit verbundenen Gefahren besondere Vorsicht geboten; im Zweifelsfall ist der Rat des Bauführers einzuholen! Während der Benützung der Silos ist der Unterbau ständig auf ein mögliches Einsinken zu beobachten!
  8. Behandlung und Unterhalt
    Der Benützer, bzw. die ihm unterstellten Personen und Mitarbeiter sind verpflichtet, die Silos und Zubehörteile (z.B. Flügelsonde) sorgfältig zu behandeln und in betriebsbereitem Zustand zu halten. Bei Frostgefahr sind erforderliche Wintermassnahmen einzuleiten. Bei Beschädigungen oder mangelnder Betriebsbereitschaft der Anlage ist die SAKRET AG/SA sofort zu benachrichtigen. Die Behebung normaler Abnützungsschäden nimmt die SAKRET AG/SA kostenlos vor.
  9. Miete und Transportkosten
    Die SAKRET AG/SA ist über das Freiwerden der Silos sofort zu informieren . Im Preis lose gelieferter Produkte sind Silomieten inbegriffen. Aufwendungen für schwierige Zufahrten, zusätzliche Leistungen und nicht von der SAKRET AG/SA verschuldete Wartezeiten, werden (unabhängig von der Art der Rechnungsstellung) separat an den Benützer verrechnet. Für Wartezeiten auf der Baustelle sowie für zusätzliche Fahrten werden pro angefangene Stunde Fr. 140.00 berechnet. Der Mindestrechnungssatz liegt bei 1 Stunde.
  10. Transport von leeren Silos
    Bei der Stellung oder Abholung von leeren Silos werden die entstanden Frachtkosten (je Hin- und Rückfahrt) mit Fr. 4.50 pro km exkl. LSVA berechnet.
  11. Haftung
    Für Schäden, die der SAKRET AG/SA oder Dritten durch Mängel am Standplatz, unsachgemässer Behandlung der Silos sowie durch verspätete Benachrichtigung entstehen, haftet der Benützer. Er ist auch verpflichtet, der SAKRET AG/SA die Kosten von Reparaturen, welche nicht auf normale Abnützung zurückzuführen sind, zu ersetzen. Fehlende Zubehörteile bei Rücknahme der Silos werden in Rechnung gestellt.
  12. Warenretouren
    Lose Ware im Silo wird zurückgewogen und der Materialpreis unter Abzug der entstandenen Frachtkosten und eines Unkostenanteils von Fr. 50.00/t gutgeschrieben (Materialgutschrift). Materialmengen in Silos unter 3000 kg werden nicht vergütet. Beschränkt haltbare, speziell hergestellte, im Sortiment nicht geführte Produkte sowie Einzelkomponenten werden zurückgenommen, jedoch ohne Rückvergütung.
  13. Gerichtsstand
    Für Streitigkeiten, die aus diesem Reglement entstehen sollten, gilt als Gerichtsstand Solothurn.