menu clear Menü search Suche
Garten- und Landschaftsbau

SAKRET Beton-Estrich BM-BE

Hydraulisch erhärtender, zementärer Beton / Estrich

Anwendung
  • Für innen und außen
  • Für Boden
Eignung
  • Zur Herstellung von Beton C 25 / 30, Verbundestrich, schwimmendem Estrich und Heizestrich
  • Für Betonarbeiten
  • Als Estrich auf Trennlage
Auslobung
  • C25 / 30 gemäß SN EN 206 / SN 1045-2gemäß / SN EN 13813 CT-C30-F5
Produkteigenschaften
  • Frostwiderstandsfähig
mehrweniger Produktdetails

Varianten:

  • Produktbild | Beton-Estrich | SAKRET
    grau
    Körnungsstärke
    0 - 8 mm
    Gebindegröße
    25 kg Sack
    EAN
    7640151722791
    Regionale Artikelnr.
    99999224
    Liefermenge
    1 x 42 Sack auf Palette
  • Produktbild | Beton-Estrich | SAKRET
    grau
    Körnungsstärke
    0 - 8 mm
    Gebindegröße
    10 kg Sack
    EAN
    4005813611012
    Regionale Artikelnr.
    11001000
    Liefermenge
    1 x 60 Sack auf Palette
Alle Varianten anzeigen Weniger Varianten anzeigen

Alle Produktdetails

Trockenbeton zur Herstellung von Beton oder Stahlbeton, Betonböden und Betonestrich

SAKRET Betonestrich BE ist ein mineralischer, zementärer Trockenbeton mit Größtkorn 8 mm zur Herstellung von Beton und Stahlbeton, Verbundestrich, schwimmendem Estrich und Heizestrich für Fußbodenheizungen. Der Betonestrich ist für den Boden im Innen- und Außenbereich geeignet.

Anwendungsbereiche sind die Erstellung von Beton und Stahlbeton nach DIN EN 206-1 / DIN 1045-2 / DAfStB Trockenbeton-Richtlinie, von Verbundestrich unter Nutzschichten nach DIN 18560-3, von Estrich auf Trennschicht unter Nutzschichten nach DIN 18560-4 sowie von Estrich und Heizestrich auf Dämmschichten unter Nutzschichten nach DIN 18560-2. Der erstellte Beton bzw. Betonestrich ist wasserfest, alterungsbeständig und widerstandsfähig gegen Frosteinwirkung ohne Taumittel.

Verarbeitung als Beton oder Betonestrich SAKRET Betonestrich BE ist von Hand oder mit der Maschine, z.B. mit Estrichpumpe, Durchlaufmischer oder Freifallmischer, verarbeitbar bzw. pumpbar. Der jeweilige Untergrund muss entsprechend vorbereitet werden, das vorgeschriebene Überdeckungsmaß z.B. auf Heizrohren ist einzuhalten, ebenso die Fugenabstände bei großflächigen Bauteilen.

Beachten Sie in jedem Fall die Verarbeitungshinweise im Technischen Merkblatt sowie das Sicherheitsdatenblatt.
  • Körnung: 0 - 8 mm
  • Verarbeitungstemperatur: 5 - 30 °C
  • Druckfestigkeit: > 30 N/mm²
  • Wasserbedarf: ca. 0.09 - 0.1 l/kg Beton C25/30 (B25)
  • Wasserbedarf: ca. 0.1 l/kg Estrich CT-C30 (ZE 30)
  • Zusatz: Für erweiterte technischen Informationen wird auf das technische Merkblatt verwiesen.
Untergrundvorbereitung
Bei der Herstellung von Beton:
  • Nur nicht- oder schwach saugende Schalungen verwenden
  • Bei bewehrtem Beton für ausreichende Überdeckung der Bewehrung sorgen (Abstandhalter).
  • Bei großflächigen Bauteilen Fugenabstände beachten.
  • Schalungen ausreichend mit geeignetem Trennmittel vorbehandeln.
  • Mindestauftragsdicke von 2,5 cm beachten.
Estrich:
  • Der Untergrund muss fest, tragfähig und frei von Rissen sein.
  • Minderfeste Oberflächenschichten und Trennschichten (Schmutz, Staub, Fett, Öl, Farbreste usw.) sind rückstandslos zu entfernen.
  • Dichte und/oder glatte Untergründe, Zementschlämmen und nicht tragfähige
  • Oberflächenschichten müssen entfernt bzw. aufgeraut werden.
Verbundestrich:
  • Es wird die Verwendung von SAKRET Kontaktschlämme KS als Haftbrücke empfehlen.
  • Ausreichend dimensionierte Randstreifen sind an allen aufsteigenden Bauteilen anzubringen.
  • Bitte beachten Sie die VOB / C - ATV - Estricharbeiten - DIN 18353.
Schwimmender Estrich:
  • Die Dämmschicht muss vollflächig auf dem Untergrund aufliegen. Hohlstellen sind durch geeignete Maßnahmen zu beseitigen.
  • Die Estrichschichtdicke muss einheitlich sein (die Bemessung muss der geforderten
  • Verkehrslast entsprechen).
Estrich auf Trennschicht:
  • Der tragende Untergrund muss eine ebene und gratfreie Oberfläche aufweisen. Punktförmige Erhebungen, Rohrleitungen oder Ähnliches sind durch einen
  • Ausgleichsestrich zu überdecken.
  • Fußbodenheizung: Heizrohr Überdeckung mind. 45 mm.
Produktverarbeitungshinweise
  • In einem sauberen Gefäß mit sauberem, kaltem Leitungswasser knollenfrei und in verarbeitungsgerechter Konsistenz anmischen.
  • Wasserzugabe je nach Konsistenzbereich.
  • Beton homogen in Schalung einbringen und verdichten.
  • Estrich je nach Schichtdicke auftragen, verdichten, abziehen und glätten.
  • Bewegungsfugen nicht mit Beton oder Estrich überdecken.
  • Technisches Merkblatt | Beton-Estrich BM-BE

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 48 KB


  • Sicherheitsdatenblatt | Sicherheitsdatenblatt A4A

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 336 KB