menu clear Menü search Suche
Strassenbau / Brückenbau / Betonsanierung

SAKRET Grobmörtel PCC 2

Hydraulisch erhärtender, kunststoffmodifizierter, zementärer Trockenmörtel

Anwendung
  • Für innen und außen
  • Für Wand, Boden und Decke
Eignung
  • SAKRET Grobmörtel PCC 2 ist eine Komponente des SAKRET PCC-Systems zur Beschichtung von statisch und dynamisch beanspruchten Betonbauteilen.
Auslobung
  • Gemäss ZTV – ING für die Anwendungsfälle I und II sowie der Beanspruchungsklasse M 3 nach RL-SIB und der ZTV-W LB 219 / zertifiziert nach DIN EN 1504-3 Klasse R4
Produkteigenschaften
  • Frühhochfest
  • Mineralische Basis
  • Kunststoffmodifiziert
mehrweniger Produktdetails

Mengenrechner

Varianten:

  • Produktbild | Grobmörtel PCC 2 | SAKRET
    grau
    Gebindegröße
    25 kg Sack
    EAN
    4005813404478
    Regionale Artikelnr.
    54012502
    Liefermenge
    1 x 42 Sack auf Palette
Alle Varianten anzeigen Weniger Varianten anzeigen

Alle Produktdetails

Grobmörtel zur Instandsetzung und Reprofilierung von statisch und dynamisch beanspruchten Betonbauteilen

SAKRET Grobmörtel PCC 2 ist ein kunststoffmodifizierter zementärer Mörtel, der im Rahmen der SAKRET PCC-Betonersatzsysteme für die Reprofilierung von statisch und dynamisch beanspruchten Betonbauteilen eingesetzt wird. Zum System gehören auch SAKRET Mineralischer Korrosionsschutz und Haftbrücke sowie Feinspachtel PCC.

Der Grobmörtel ist für die Anwendungsbereiche PCC I und PCC II nach ZTV-ING geeignet und nach der DAfStb-Instandhaltungsrichtlinie RL-SIB Beanspruchungsklasse M 3 sowie nach ZTW-W LB 219 zertifiziert und erfüllt die Anforderungen von DIN EN 1504-3 Klasse R3.
Der Grobmörtel kann im Innen- und Aussenbereich an Wand, Boden und Decke eingesetzt werden und erreicht schnell eine hohe Festigkeit.

Verarbeitung des Grobmörtels SAKRET Grobmörtel PCC 2 ist für den manuellen Einbau ausgelegt. Nach der entsprechenden Untergrundvorbereitung wird der Mörtel je nach erforderlicher Gesamt-Schichtdicke ein- oder mehrlagig aufgebracht. Es können Gesamt-Schichtdicken von 10 bis 50 mm, an begrenzten Ausbruchsstellen bis 100 mm erreicht werden. Die Oberfläche kann nach Auftrag der obersten Schicht gerieben werden.

Beachten Sie in jedem Fall die Verarbeitungshinweise im Technischen Merkblatt sowie das Sicherheitsdatenblatt.
  • Schichtdicke: 10 - 50 mm partiell bis 100 mm
  • Körnung: 2 mm
  • Wasserbedarf: ca. 0.088 - 0.096 l/kg
  • Druckfestigkeit: ≥ 45 N/mm²
  • pH-Wert: > 12 (Alkalität)
  • Baustoffklassen: A1 (nicht brennbar)
  • Zusatz: Für erweiterte technischen Informationen wird auf das technische Merkblatt verwiesen.
Untergrundvorbereitung
  • Die Abreissfestigkeit des saugfähigen Untergrundes muss > 1,5 N/mm2 i.M. (kein Einzelwert 1,0 N/mm2) sein.
  • Minderfeste Oberflächenschichten, Staub, lose Teile, Schalwachsrückstände, Farbreste u.ä. entfernen.
  • Der Untergrund ist mit geeigneten Verfahren z.B. Sandstrahlen mit SAKRESIV, so abzutragen, dass grobe Gesteinskörner erhaben sichtbar sind.
  • Die Betonunterlage vornässen und SAKRET Mineralischen Korrosionsschutz und Haftbrücke K&H auf den mattfeuchten Untergrund aufbringen.
  • Stark saugenden Beton am Tag vor dem Einbau mehrmals gut vornässen.
  • Zur Behandlung der Bewehrung sowie als haftbrücke den SAKRET Mineralischen Korrosionsschutz und Haftbrücke K&H verwenden.
Produktverarbeitungshinweise
  • SAKRET Grobmörtel PCC 2 homogen und klumpenfrei in einem sauberen Gefäss mit 2,2 – 2,4 l Wasser je 25 kg Gebinde ca. 2 Minuten anmischen.
  • Nach einer Reifezeit von ca. 2 bis 4 Minuten den Mörtel nochmals aufrühren.
  • Den Mörtel auf die, mit der Haftbrücke versehene, Betonunterlage frisch in frisch auftragen und verdichten.
  • Bei flächiger Anwendung in der Vertikalen den Mörtel zunächst in dünner Schicht mit der Traufel vorziehen und anschliessend in der eigentlichen Lage aufbringen.
  • Zur Erzielung der Gesamtschichtdicke ist SAKRET Grobmörtel PCC 2 gegebenenfalls in mehrlagigen Arbeitsgängen aufzubringen. Dabei muss die vorherige Lage rau abgezogen und standfest sein. Ist die Oberfläche der vorherigen Lage bereits ausgetrocknet, ist diese wieder vorzunässen und die nächste Lage SAKRET Grobmörtel PCC 2 mit SAKRET Mineralischen Korrosionsschutz und Haftbrücke K&H aufzubringen.
  • Ist die vorherige Lage bereits ausgehärtet, ist diese wieder durch Untergrundvorbereitungsmassnahmen wie Sandstrahlen vorzubereiten. Nach dem Vornässen erfolgt das Aufbringen der nächsten Lage dann wieder mit SAKRET Mineralischen Korrosionsschutz und Haftbrücke K&H.
  • Nach kurzer Standzeit die Mörteloberfläche mit einem Holz- oder Kunststoffreibebrett reiben. In Zweifelsfällen sind Probeflächen anzulegen.
  • Technisches Merkblatt | Grobmörtel PCC 2

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 85.4 KB


  • Sicherheitsdatenblatt | Sicherheitsdatenblatt A5A

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 349 KB