menu clear Menü search Suche
Innenausbau

SAKRET Nivellierspachtel BM-NSP

Spannungsarmer und zementgebundener mineralischer Nivellierspachtel mit optimalen Verlaufseigenschaften

Anwendung
  • Für innen
  • Für Boden
Eignung
  • Zur Herstellung von verlegereifen Flächen vor der Verlegung von Keramik-, Naturstein- und PVC-Belägen, Teppichböden, schwimmend verlegtem Parkett und Laminat
  • Als Verbundausgleich auf Rohbetondecken und Betonsohlen sowie als Nutzschicht in Kellern und auf Dachböden.
  • Zum Spachteln und Ausgleichen von Unebenheiten (z. B. auf Zementestrichen usw.)
  • Vor der Verlegung von: PVC - Belägen, Natursteinbelägen, Laminat, Parkett (Restfeuchte < 1,8%), Teppichböden und keramischen Fliesen und Platten
Auslobung
  • Werktrockenmörtel gemäß SN EN 13813 CT-C30-F7
Produkteigenschaften
  • Spannungsarm
  • Hoch vergütet
  • Optimale Verlaufseigenschaften
  • Für Fußbodenheizung (Heizestriche) geeignet
mehrweniger Produktdetails

Mengenrechner

Varianten:

  • Produktbild | Nivellierspachtel | SAKRET
    grau
    Gebindegröße
    25 kg Sack
    EAN
    4005813624722
    Regionale Artikelnr.
    62472501
    Liefermenge
    1 x 42 Sack auf Palette
  • Produktbild | Nivellierspachtel | SAKRET
    grau
    Gebindegröße
    10 kg Sack
    EAN
    4005813600214
    Regionale Artikelnr.
    35011000
    Liefermenge
    1 x 52 Sack auf Palette
Alle Varianten anzeigen Weniger Varianten anzeigen

Alle Produktdetails

Nivellier- und Ausgleichsmasse zum Verbundausgleich vor Belegung mit PVC, Teppich, Parkett und Laminat oder Fliesen

SAKRET Nivellierspachtel BM-NSP ist ein kunstharzmodifizierter Zementmörtel mit sehr guten Verlaufseigenschaften zum Ausgleichen und Nivellieren von Bodenunebenheiten und zur Herstellung von glatten, ansatzfreien Flächen vor der Verlegung von PVC-Belägen, Teppichböden, schwimmend verlegtem Parkett und Laminat, keramischen Fliesen- und Plattenbelägen oder Marmor- und Natursteinbelägen. Die Schichtdicke beträgt einlagig bis zu 20 mm, zweilagig bis 40 mm.

Die Nivellierspachtelmasse wird als Verbundausgleich auf Rohbetondecken und Betonsohlen eingebaut und auch für Fussbodenheizungen bzw. Heizestriche geeignet. Die Ausgleichs- und Nivelliermasse ist auch als direkte Nutzschicht z.B. in Kellern und auf Dachböden verwendbar.

Verarbeitung des Nivellierspachtels An Wandanschlüsse und andere fest am Boden montierte Bauteile werden vor dem Aufgiessen des Nivellierspachtels Randstreifen aus Dämmmaterial angebracht, die als Dehnfugen wirken. Der fertig angemachte SAKRET Nivellierspachtel BM-NSP wird aufgegossen, mit Kelle oder Rakel verteilt und anschliessend mit einem geeigneten Werkzeug wie z.B. einer Stachelwalze entlüftet. Die Oberfläche nivelliert und glättet sich selbst.

Beachten Sie in jedem Fall die Verarbeitungshinweise im Technischen Merkblatt sowie das Sicherheitsdatenblatt.
  • Verarbeitungstemperatur: 5 - 25 °C
  • Druckfestigkeit nach 28 Tagen: > 30 N/mm² nach 28 Tagen
  • Biegezugfestigkeit nach 28 Tagen: > 7 N/mm² nach 28 Tagen
  • Wasserbedarf: ca. 0.23 l/kg
  • Reifezeit: ca. 3 Minute(n)
  • Baustoffklassen: A2fl - s1 (nicht brennbar)
  • Zusatz: Für erweiterte technischen Informationen wird auf das technische Merkblatt verwiesen.
Untergrundvorbereitung
  • Die Untergründe müssen fest, trocken sowie frei von Verschmutzungen, Ausblühungen, Verfärbungen und trennenden Substanzen sein.
  • Dichte und / oder glatte Untergründe, Zementschlämmen und nicht tragfähige Oberflächenschichten müssen entfernt bzw. aufgeraut werden.
  • Minderfeste Oberflächenschichten und Trennschichten (z. B. Schmutz, Staub, Fett, Öl, Farbreste u. ä.) entfernen.
  • An Wandanschlüssen, Stützen usw. sind Randstreifen anzubringen.
  • Nicht saugende Untergründe mit SAKRET Haftgrund schnell vorgrundieren.
Produktverarbeitungshinweise
  • In einem sauberen Gefäß mit sauberem, kaltem Leitungswasser knollenfrei und in verarbeitungsgerechter Konsistenz anmischen
  • Empfohlen wird ein Rührgerät mit 600 Umdrehungen / Minute mit Wendel- oder Doppelscheibenrührer.
  • Nach der Reifezeit (siehe Technische Daten) nochmals gründlich durchmischen.
  • Durch die spannungsarme Erhärtung kann in einem Arbeitsgang bis zu 20 mm Mörtel aufgetragen werden.
  • Den Frischmörtel auf den vorbereiteten Untergrund gießen und je nach Schichtdicke mit Glättkelle oder Rakel verteilen.
  • Eine optimale Entlüftung des Materials erreicht man durch die Bearbeitung der Oberfläche mit einer Stachelwalze bzw. Schwabbelstange.
  • Technisches Merkblatt | Nivellierspachtel BM-NSP

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 38 KB


  • Sicherheitsdatenblatt | Sicherheitsdatenblatt A5A

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 349 KB