menu clear Menü search Suche

BETONINSTANDSETZUNG

Unterstopf-/Vergussmörtel

Normalbeton, Stahlbeton oder selbstverdichtender Beton sind nicht volumenbeständig, sondern schrumpfen. Das Schrumpfverhalten hängt wesentlich vom Wasserzementwert und der Art und Dauer der Nachbehandlung ab.

Aber: Dieser Volumenverlust von zementgebundenem Beton oder Mörtel in der plastischen Phase der Erhärtung ist durch den Einsatz quellfähiger Additive völlig kompensierbar. Diese Eigenschaft ist vor allem dann wichtig, wenn konventionelle Betonarten die Verbund- und Festigkeitsansprüche innerhalb einer Konstruktion Beton-Beton, Beton-Stahl oder Beton-Maschine nicht gewährleisten können.

Bei diesen Anwendungen, die höchsten dynamischen und statischen Belastungen unterliegen, kommen die SAKRET Vergussbetone und SAKRET Vergussmörtel zum Zug. Sie sind spezielle, schwindkompensierte Trockenmörtelmischungen mit hoher Früh- und Endfestigkeit, die bei sehr guter Fließfähigkeit und ohne zu entmischen auch kleine Hohlstellen verfüllen.

Die SAKRET Vergussbetone und Vergussmörtel VG 1, VG 4 und VG 8 erfüllen höchste Qualitätsansprüche, unterliegen einer ständigen Eigen- und Fremdüberwachung gemäß DAfStb-Richtlinie und ergeben einen kraftschlüssigen, hohlraumfreien und hochbelastbaren Verguss. Für Bauteile, die schnell wieder belastet werden, hat SAKRET zusätzlich die extrem schnell abbindenden VG 1s und VG 4s im Programm.

Anwendungsgebiete:

  • Kranbahnschienen

  • Maschinengrundplatten

  • Hochregallager

  • Sohlplatten, Treppen

  • Maschinen, Turbinen, Generatoren

  • Betonfertigbauteile

  • Brückenlager

Systemtyp Headline
Verguss-/Unterstopfmörtel

SAKRET Vergussmörtel VG 1/VG 1s

SAKRET Vergussmörtel VG 4/VG 4s/VG 4f

SAKRET Vergussbeton VG 8

SAKRET Vergussmörtel Universal VGU /VGU plus

SAKRET Unterstopfmörtel US 2