menu clear Menü search Suche
Hochbau

SAKRET Fliessbeton FL 508

Hydraulisch erhärtender, zementärer, 1-komponentiger Reprofilierungsmörtel mit leichter Fließfähigkeit.

Anwendung
  • Für innen und außen
  • Für Boden
Eignung
  • Zur Herstellung von glatten, ansatzfreien Flächen vor der Verlegung von Keramik-, Marmor-, Naturstein- und PVC-Belägen, Teppichböden, schwimmend verlegtem Parkett und Laminat
  • Zum Reprofilieren von vertikalen, horizontalen, lokalen oder vollflächigen Betonausbrüchen
  • Zum leichten Vergießen von div. Schalungen, Aussparungen und Anschlüssen.
  • Als Verbundausgleich auf Rohbetondecken und tragfähigen Zementestrichen sowie als
  • Nutzschicht in Kellern und auf Dachböden.
  • Zum Ausgleichen und Nivellieren von Bodenunebenheiten und Abweichungen von
  • Maßtoleranzen nach DIN 18202.
Auslobung
  • C40 / 50 gemäß SN EN 206
Produkteigenschaften
  • Spannungsarm
  • Hydraulisch abbindend
  • Leicht fließfähig
  • Gute Verlaufseigenschaften
  • Guter Karbonatisierungsschutz
  • Frost-/Tausalzbeständigkeit nach SIA 262/1
mehrweniger Produktdetails

Varianten:

  • Produktbild | Fliessbeton FL 508
    grau
    Körnungsstärke
    0 - 8 mm
    Gebindegröße
    40 kg Sack
    EAN / GTIN
    7640151720223
    Regionale Artikelnr.
    11112500
    Liefermenge
    1 x 30 Sack auf Palette
  • Produktbild | Fliessbeton FL 508
    grau
    Körnungsstärke
    0 - 8 mm
    Gebindegröße
    25 kg Sack
    EAN / GTIN
    7640151782504
    Regionale Artikelnr.
    11060840
    Liefermenge
    1 x 42 Sack auf Palette
Alle Varianten anzeigen Weniger Varianten anzeigen

Alle Produktdetails

Ausgleichs- und Nivelliermasse zur Herstellung belegreifer Böden im Innen- und Aussenbereich

SAKRET Fliessbeton FL 508 ist ist eine zementgebundene Ausgleichs- und Nivelliermasse mit Grösstkorn 8 mm zur Herstellung glatter, ansatzfreier Bodenflächen, z.B. als Verbundausgleich auf Rohbetondecken und tragfähigen Estrichen, bei der Egalisierung von Bodenunebenheiten vor der Verlegung von Fliesen und Platten oder Marmor und Natursteinbelägen, PVC-Belägen, Teppichböden oder schwimmend verlegtem Parkett und Laminat. Der Fliessbeton kann auch als Vergussmörtel für Aussparungen und Anschlüsse oder kleinvolumige Schalungen verwendet werden.

Die Fläche ist früh begehbar und belegreif und kann auch in Verbindung mit Fussbodenheizungen eingesetzt werden. Im Aussenbereich ist SAKRET Fliessbeton FL 508 frost- und tausalzbeständig.

Verarbeitung des Fliessbetons SAKRET Fliessmörtel FL 508 kann maschinell mit den üblichen Mischmaschinen, Pumpen und Mischpumpen verarbeitet werden. Einbaufertig ist er fliessfähig und selbstnivellierend. Er wird auf den vorbereiteten Untergrund gegossen, mit Kelle oder Rakel verteilt und mit der Stachelwalze oder anderen Hilfsmitteln entlüftet. Bei Verguss kann die Entlüftung durch Nachstochern erreicht werden.

Beachten Sie in jedem Fall die Verarbeitungshinweise im Technischen Merkblatt sowie das Sicherheitsdatenblatt.
  • Körnung: 0 - 8 mm Rundsand
  • Druckfestigkeit nach 7 Tagen: ≥ 25 N/mm² nach 7 Tagen
  • Druckfestigkeit nach 28 Tagen: ≥ 30 N/mm² nach 28 Tagen
  • Biegezugfestigkeit nach 7 Tagen: ≥ 4 N/mm² nach 7 Tagen
  • Biegezugfestigkeit nach 28 Tagen: ≥ 5 N/mm² nach 28 Tagen
  • Baustoffklassen: A2fl - s1 (nicht brennbar)
  • Frost- und Tausalz-Widerstand: hoch (nach SIA 262 / 1)
  • Zusatz: Für erweiterte technischen Informationen wird auf das technische Merkblatt verwiesen.
Untergrundvorbereitung
  • Der Untergrund muss fest, sauber, trocken, saugfähig und frostfrei sein.
  • Minderfeste Oberflächenschichten und Trennschichten (z. B. Schmutz, Staub, Fett, Öl, Farbreste u. ä.) sind rückstandslos zu entfernen.
  • An Wandanschlüssen, Stützen usw. sind Randstreifen anzubringen.
  • Abhängig vom Bindemittel des Untergrundes (zementgebunden, calciumsulfatgebunden oder dichte Untergründe) wird ein Voranstrich empfohlen (z. B. mit SAKRET Universalgrundierung UG bei zementgebunden Untergründen).
  • Mindestens 6 Stunden vorher ist der Untergrund vorzunässen. Der Untergrund muss vor der weiteren Bearbeitung mattfeucht sein
Produktverarbeitungshinweise
  • In einem sauberen Gefäß mit sauberem, kaltem Leitungswasser knollenfrei und in verarbeitungsgerechter Konsistenz anmischen.
  • Empfohlen wird ein Rührgerät mit 600 U / Min mit Wendel- oder Doppelscheibenrührer.
  • Nach der Reifezeit (siehe Technische Daten) nochmals gründlich durchmischen.
  • Den Frischmörtel auf den vorbereiteten Untergrund gießen und in der erforderlichen Schichtdicke mit Glättkelle oder Rakel verteilen.
  • Eine optimale Entlüftung des Materials erreicht man durch die Bearbeitung der Oberfläche mit einer Stachelwalze einer Zahnrakel oder einer Schwabbelstange.
  • Bei der Verarbeitung mit Mischpumpen unbedingt auf den exakten Wassergehalt achten.
  • Technisches Merkblatt | Fliessbeton | FL 508 FL 508, Technisches Merkblatt | Fliessbeton | FL 508 FL 508, Technisches Merkblatt | Fliessbeton | FL 508 FL 508, Technisches Merkblatt | Fliessbeton | FL 508 FL 508

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 88.3 KB


  • Sicherheitsdatenblatt | Sicherheitsdatenblatt A4A

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 336 KB