menu clear Menü search Suche
Gartenbau / Landschaftsbau

SAKRET GALA Fuge Multi MGF

Hoch fliessfähiger Fein-Fugenmörtel, wasserundurchlässig, schnell abbindend, kunststoffmodifiziert

Produktdetails

Technische Merkblätter

Anwendung
  • Für innen und außen
  • Für Boden
Eignung
  • Zum Verfugen von leicht bis stark belasteten Pflaster- und Plattenflächen aus Naturstein-, Betonstein-, Klinker- und Keramikbelägen. Besonders für grossformatige Beläge geeignet sowie zur Sanierung von Bestandsflächen.
  • Auch in Bereichen, die mit chlorbehandeltem Wasser beaufschlagt werden (z.B. Schwimmbeckenumgang) einsetzbar.
  • Geeignet bis Nutzungskategorie N3 nach ZTV-Wegebau
Produkteigenschaften
  • Wasserundurchlässig
  • Schnell erhärtend
  • Hoher Frost-/Tausalzwiderstand
  • Leichte Reinigung durch Comfort-Clean-System CCS
  • Selbstverdichtend
  • Schlämm-/fliessfähig
  • Schnell begehbar
  • Früh waschbar
  • Farbstabil
mehrweniger

Artikel

  • grau
    Gebindegröße
    15 kg Eimer
    Liefermenge
    1 x 39 Eimer auf Palette
    EAN / GTIN
    4005813605943
    Regionale Artikelnr.
    51211500
  • anthrazit
    Gebindegröße
    15 kg Eimer
    Liefermenge
    1 x 39 Eimer auf Palette
    EAN / GTIN
    4005813605929
    Regionale Artikelnr.
    51211502
  • sand
    Gebindegröße
    15 kg Eimer
    Liefermenge
    1 x 39 Eimer auf Palette
    EAN / GTIN
    4005813605950
    Regionale Artikelnr.
    51211501

Alle Produktdetails

Strapazierfähiger und befahrbarer Fugenmörtel für Pflaster- und Plattenflächen

SAKRET GALA Fuge Multi MGF ist ein besonders fließfähiger Feinfugenmörtel für leicht bis stark belastetet Pflaster- und Plattenflächen mit Naturstein-,Betonstein-,Klinker-und Keramikbelägen. Der Fugenmörtel ist besonders auch für großformatige Beläge geeignet und kann in der Neuerstellung von Pflaster- und Plattenbelägen genauso eingesetzt werden wie in der Sanierung bestehender Beläge.

Mit SAKRET GALA Fuge Multi MGF erstellte Fugen zeigen einen hohen Frost- und Tausalzwiderstand und lassen sich leicht reinigen. Die Flächen sind bei entsprechender Bettung und Belagsart geeignet bis Nutzungskategorie N3 nach ZTV-Wegebau, d.h. befahrbar auch mit schwereren Fahrzeugen außerhalb des normalen Straßenverkehrs.

Verarbeitung des Fugenmörtels SAKRET GALA Fuge Multi MGF ist schlämmbar und selbstverdichtend und wird in voller Fugenhöhe eingebaut. Nach dem Einbau erhärtend die Fugen schnell und sind früh waschbar.

Beachten Sie in jedem Fall die Verarbeitungshinweise im Technischen Merkblatt sowie das Sicherheitsdatenblatt.

  • Materialverbrauch: ca. 1,92 kg/dm³ zum Verfugen Die Verbrauchswerte sind ca.- Werte, die auf Basis unserer Erfahrungen rechnerisch ermittelt wurden. Abhängig von Verarbeitung, Oberflächenbeschaffenheit und ggfs. Eindringen in die Bettung kann der tatsächliche Materialbedarf abweichen.
  • Fugenbreite: von 1 - 8 mm
  • Fugentiefe: > 30 mm *Bei verformungsstabilem Mörtelbett und festem Verbund mit dem Stein oder der Platte sowie fussläufigem Verkehr kann die Fugentiefe auch geringer sein, 15 mm dürfen jedoch nicht unterschritten werden.
  • Verarbeitungstemperatur: > 0 - 30 °C
  • Temperaturbeständigkeit: -20 - 80 °C
  • Wasserbedarf: ca. 0,233 l/kg
  • Verarbeitungszeit: ca. 30 Minute(n)
  • Hinweis: Für weitere technische Informationen wird auf das technische Merkblatt (Abschnitt Downloads) verwiesen.
Untergrundvorbereitung
  • Der Untergrund muss tragfähig genug sein, um die zu erwartenden Verkehrslasten aufnehmen zu können.
  • Die zu verfugende Fläche muss sauber, tragfähig und dauerhaft drainfähig sein. Ein Absacken des Pflasters unter Last führt zu Abrissen an den Fugenflanken.
  • Die zu bearbeitende Fläche ist sorgfältig vorzunässen, so dass zum Zeitpunkt des Einbringens von SAKRET GALA Fuge Multi MGF keine Saugfähigkeit des Belagsstoffes vorhanden ist. Stehendes Wasser muss aus den Fugen entfernt werden.
  • Bei Sanierung von Bestandsflächen ist darauf zu achten, dass die alte Fugenfüllung rückstandslos und in voller Belagshöhe entfernt wird.
  • Sind diese Bestandsflächen ungebunden muss das Bettungsmaterial aus Splitt sein.
  • Bei ungebunden verlegten und ausschliesslich begangenen Keramikflächen (N 1) darf die Fugentiefe 2 cm nicht unterschreiten.
  • Bei befahrenen Flächen und entsprechend hoher Belastung wird das Pflaster in ein ausreichend tragfähiges und drainfähiges Mörtelbett (z.B. SAKRET Bettungs- /Drainagenmörtel NBM 4 D) mit SAKRET Kontaktschlämme KS frisch in frisch verlegt.
  • Um ein Abreissen der einzelnen Pflastersteine aus dem Mörtelbett zu vermeiden, muss in diesen Fällen eine Verfugung mit SAKRET GALA Fuge Multi MGF in voller Steinhöhe erfolgen. Bei extrem stark saugenden Belagsstoffen ist es ratsam die zu verfugende Fläche mit SAKRET Imprägnierung/Fughilfe vorzubehandeln.
  • Die Pflasterflächen dürfen nicht eingespannt sein.
  • Angrenzende Mauern, Einbauten oder Ähnliches sind mit elastischen Bewegungsfugen (SAKRET Uniflex-Füllstreifen, SAKRET GALA Multi Flexband GMF, SAKRET Rundschnur RS, SAKRET Dichtstoff PUR oder SAKRET Bau- und Natursteinsilikon NS) oder ähnlichem zu versehen.
  • Je nach Flächengrösse und –geometrie sind Bewegungsfugen auch in der Fläche vorzusehen.
Produktverarbeitungshinweise
  • In einem sauberen Mischgefäss sorgfältig und knollenfrei mit ca. 3,5 Liter sauberem Leitungswasser 3 Minuten vermischen.
  • Empfohlen wird ein Rührgerät mit ca. 600 UPM. SAKRET GALA Fuge Multi MGF kann auch mit der Mischpumpe Knauf PFT Ritmo L verarbeitet werden.
  • Die Masse auf die vorgenässte Fläche giessen und mit Gummischieber o.ä. ohne Lufteinschlüsse in die Fugen einbringen.
  • Bei Flächen mit starkem Gefälle, Treppenanlagen o. ä., kann die Zugabe der Wassermenge etwas reduziert werden um ein Auslaufen der Fugen zu verhindern. Während des Ansteifens die Fläche mit Sprühnebel nass halten.
  • Nach dem Ansteifen des Materials (nicht mehr mit dem Finger eindrückbar) wird die Fläche genässt, mit hartem Besen (Schrubber) vorgewaschen und intensiv nachgewaschen. Gegebenenfalls auf der Fuge stehendes Restwasser mit dem Schwammbrett aufnehmen.
  • Diesen Vorgang wiederholen bis alle Materialreste abgewaschen sind.
  • Hohe Temperaturen verkürzen die angegebenen Zeiten, niedrige verlängern diese.
  • Technisches Merkblatt | GALA Fuge Multi | MGF

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 224 KB


  • Sicherheitsdatenblatt | Sicherheitsdatenblatt A5A

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 796 KB