menu clear Menü search Suche
Strassenbau / Brückenbau / Betonsanierung

SAKRET Feinspachtel PCC 05

Hydraulisch erhärtender, kunststoffvergüteter, zementärer Werktrockenmörtel

Anwendung
  • Für innen und außen
  • Für Wand, Boden und Decke
Eignung
  • Als dünne Beschichtung von statisch und dynamisch beanspruchten Betonbauteilen im SAKRET PCC-System
Auslobung
  • geprüft nach ZTV-Ing. für den PCC I / II Bereich
Produkteigenschaften
  • Hohe Frühfestigkeit
  • Hoher Frost- / Taumittelwiderstand
  • Guter Karbonatisierungsschutz
  • LPM geprüft
  • Baustoffklasse A 1, nicht brennbar
mehrweniger Produktdetails

Varianten:

  • Produktbild | Feinspachtel PCC 05
    graubraun
    Körnungsstärke
    0 - 0,5 mm
    Gebindegröße
    25 kg Sack
    EAN / GTIN
    4005813652107
    Regionale Artikelnr.
    54012500
    Liefermenge
    1 x 42 Sack auf Palette
Alle Varianten anzeigen Weniger Varianten anzeigen

Alle Produktdetails

Dünne Beschichtung für statisch und dynamisch beanspruchte Betonbauteile

SAKRET Feinspachtel PCC 05 ist ein mineralischer, kunststoffvergüteter Mörtel für die Betoninstandsetzung im Rahmen des SAKRET PCC-Systems (Oberflächenschutzsysteme OS-C und OS-D II) nach ZTV-ING. Er wird zur Beschichtung von statisch und dynamisch beanspruchten Betonbauteilen in Schichtdicken von 2 bis 5 mm eingesetzt und erreicht schnell hohe Festigkeiten.

Beachten Sie in jedem Fall die Verarbeitungshinweise im Technischen Merkblatt sowie das Sicherheitsdatenblatt.
  • Körnung: 0 - 0,5 mm
  • Haftzugfestigkeit: > 1,5 N/mm²
  • Druckfestigkeit nach 28 Tagen: ≥ 44,7 N/mm² nach 28 Tagen
  • Biegezugfestigkeit nach 28 Tagen: ≥ 11,3 N/mm² nach 28 Tagen
  • Dynamisches E-modul: ≥ 18000 N/mm²
  • Zusatz: Für erweiterte technischen Informationen wird auf das technische Merkblatt verwiesen.
Untergrundvorbereitung
  • Den Untergrund von erhärteter Zementschlämme, Fehlstellen, Ausblühungen, Aussinterungen, losen Teilen, Bewuchs, Fremdstoffen, Nachbehandlungsmittel und Anstrichresten befreien.
  • Auf eine ausreichende Festigkeit des Untergrundes achten (> 1,5 N/mm²).
  • Das Grobkorn der Unterlage freilegen.
  • Freigelegte und vorbehandelte Bewehrung mit SAKRET Mineralischer Korrosionsschutz und Haftbrücke K&H vorbehandeln.
  • Auftragsflächen mit SAKRET Mineralischer Korrosionsschutz und Haftbrücke K&H vorbehandeln.
  • Stark saugenden Beton am Tag vor dem Einbau mehrmals gut vornässen.
  • Betonunterlage vornässen und mattfeucht abtrocknen lassen, stehendes Wasser entfernen.
Produktverarbeitungshinweise
  • In ein sauberes Mischgefäß werden ca. 2/3 der in der Tabelle angegebenen Wassermenge vorgelegt und unter ständigem Rühren mit einem geeigneten Rührwerk Pulver dazugegeben, so dass ein klumpenfreier Mörtel entsteht.
  • Das restliche Anmachwasser zugeben, bis eine plastische Konsistenz erreicht ist.
  • Nach der Reifezeit (siehe Technische Daten) nochmals gründlich durchmischen.
  • Zur Behandlung der Bewehrung sowie als Haftbrücke SAKRET Mineralischer Korrosionsschutz und Haftbrücke K&H einsetzen.
  • Den Mörtel zunächst auf der mattfeuchten (keinesfalls nassen) Unterlage in dünner Schicht als Kratzspachtelung auftragen.
  • Anschließend in der eigentlichen Lage aufbringen.
  • Technisches Merkblatt | Feinspachtel | PCC 05

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 49.2 KB


  • Sicherheitsdatenblatt | Sicherheitsdatenblatt A5A

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 349 KB